Sonntag, 18. März 2012

(BR) Göttlich verdammt - Josephine Angelini

(BR) Göttlich verdammt - Josephine Angelini

Gebunden: 19,96€
Seiten: 494
Verlag: Dressler
Erscheinungsdatum:  Mai 2011


Band 2



Inhaltsangabe:
Die 16-jährige Helen lebt bei ihrem Vater auf Nantucket – und langweilt sich. Helen und ihre beste Freundin Claire hoffen, dass nach den Ferien endlich etwas Aufregendes passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Familie Delos auf die Insel zieht. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume, in denen drei unheimliche Frauen Rache nehmen wollen. Es scheint auch eine Verbindung zwischen Helen und Lucas Delos zu geben. Was dahintersteckt, erfährt sie erst nach und nach: Lucas und Helen sind Halbgötter und dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen – indem sie sich ineinander verlieben …




Cover: 

Ja ja, das Cover ... hm, also einerseits finde ich es unglaublich und andererseits finde ich sieht Helen da aus als wäre sie frisch vom Zahnarzt und hätte noch eine angeschwollene Backe oder so :D Ansonsten gefällts mir eigentlich recht gut. Ein Hauch von Griechischer Mythologie mit den Figuren an den Rändern und der Schriftzug ist auch so ein bisschen Griechisch.


Charaktere: 
Helen fand ich alles in allem recht nett, allerdings war sie mir an manchen Stellen zu schüchtern und irgendwie zu platt beschrieben. Man erfährt nicht besonders viel darüber, was sie mag oder was sie denkt. Das fand ich sehr schade. 
Und die Beziehung, die sie später mit Lucas führt, fand ich auch irgendwie merkwürdig O.o Vielleicht weil mir Lucas irgendwie unsympathisch war. Ich kann echt nicht sagen warum :D 


Zum Buch: 

Göttlich verdammt wird ja ziemlich oft mit Twilight verglichen (mag das positiv oder negativ sein :D ). Und ich muss sagen, für mich war Göttlich an manchen Stellen eine Mischung aus Twilight, The Vampire Diaries und die Chroniken der Unterwelt. Aber nur vom Handlungsverlauf und manchen Szenen her (Vampire kamen nicht drin vor ^^). Zum Beispiel dass Helen von den Delos beschützt wird oder dass jemand Helen umbringen will. Die Tatsache, dass sie dann ihre Mutter überraschend trifft und erfährt wer sie wirklich ist, hat mich dagegen, wie gesagt, an The Vampire Diaries erinnert. Und dass Helen und Lucas Geschwister sein sollen, erinnert doch sehr an die Chroniken der Unterwelt, oder?
Einfach nur cool fand ich die Heldensache. Klar ist es schon irgendwie gruselig dass manche die gleichen Gesichter haben (O.o) aber alles andere ... war wirklich mal was anderes. Und unglaublich gut umgesetzt. Zugegeben auf den ersten Seiten hätte ich fast abgebrochen weil mir der Schreibstil einfach so zuwider war und ich ihn einfach nur komisch fand, aber das hat sich nach den ersten 20 Seiten deutlich verbessert. Zum Glück, weil irgendwie wollt ich doch schon wissen wies weiter geht ^^
Ich fand Josephine Angelinis Stil am Anfang manchmal einfach übertrieben und falsch formuliert. Die Charaktere hat gezischt, gekreischt und geschrien, wo es einfach völlig unangebracht war. 
Aber das war vielleicht einfach die Aufregung. 
Toll fand ich auch, dass die Geschichte von Troja in "Göttlich verdammt" gar nicht so ist, wie wir sie kennen. Dass sich die Autorin da fast noch eine Geschichte ausgedacht hat, war irgendwie cool ^^
So, irgendwas wollte ich noch sagen, aber ich habs vergessen ... 



Charaktere: 3/5
Story: 4/5
Romantik: 4/5
Spannung: 4/5
Schreibstil: 3,5/5


Fazit: 4/5

Es war vielleicht nicht göttlich, dafür aber nahe dran ;)

Kommentare:

nyancore hat gesagt…

Ich mag das Buch auch :) Habs erst als Hörbuch gehört und dann gleich als Buch gekauft weil ich Band 2 lesen möchte^^

grüße nyancore von den cupcatz :)

Detiyrel hat gesagt…

Ich bin irgendwie nicht so der Fan von Hörbüchern ^^ weiß auch nicht...
Ja, Band 2 brauch ich auch auf jeden fall :D

Elle hat gesagt…

Ich fand die Sache mit ihrer Schwester und das sie nun ein Ziel hat, eigentlich ziemlich schön. Das mit Leon natürlich nicht, aber für mich war es ein kleines Happy End mit üblem Beigeschmack.:)

Liebe Grüße
Elle

Detiyrel hat gesagt…

Das mit ihrer Schwester fand ich auch total süß ^^
Sagen wir, es war ein halbes Happy End :D